Urlaubsangebote
Panorama Gletscher
Gletscherskifahren

Gletscherskifahren

Breite Gletscherpisten erobern. Zum Gletscherforscher werden. Ein Panorama, das Sie begeistert: Willkommen auf den 5 Tiroler Gletschern. Erleben Sie höchsten Wintergenuss am Pitztaler und Kaunertaler Gletscher, im Gletscherskigebiet Sölden, am Stubaier Gletscher und in Österreichs einzigem Ganzjahresskigebiet, dem Hintertuxer Gletscher. Bereits im Frühherbst locken in den Gletscherskigebieten top-präparierte Pisten und Snowparks. Und das Hochgefühl hält an: Lassen auch Sie sich an sonnigen Frühlingstagen zum Carven verführen.

Auch ohne Ski beeindruckt das Gletschererlebnis: Erforschen Sie begehbare Gletscherspalten, lassen Sie sich in Designrestaurants und urigen Berghütten kulinarisch verwöhnen und genießen Sie das imposante Bergpanorama.

Weitere Infos über die 5 Tiroler Gletscher und die hochklassigen Gletscherbetriebe entnehmen Sie bitte unserer Broschüre (PDF)

Fühl dich oben:
Die Höhe macht den Unterschied

  • Auf 3.000 Metern Seehöhe fällt 80 Prozent des Gesamtniederschlages in Form von Schnee. Zum Vergleich: In Innsbruck sind es nur zehn Prozent. Auf den 5 Tiroler Gletschern messen die Schneehöhen im Durchschnitt deshalb bis zu sechs Meter.

  • Oben ist auch das Wetter besser: Es ist kein Mythos, dass das Wetter am Gletscher sonniger ist als im Tal. Durch Inversions-Wetterlagen im Herbst und Winter ist es auf 3.000 Metern oft klar und sonnig, während in den niederen Regionen der Nebel liegt.

  • Wer oben ist, sieht weiter: Auf mehr als 3.000 Metern Seehöhe wird die Aussicht mit jedem Höhenmeter faszinierender. Von den Aussichtspunkten und spektakulären Aussichtsplattformen in den Gletscherskigebieten rücken bis zu 50 Dreitausender ins Blickfeld.